• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Spielwiese-Test 86: Jenga (Classic)

Der Nervenkitzel

Die Spielwiese sah kurz nach Erscheinen von Jenga voraus, dass das Spiel ein moderner Klassiker wird. Der Spielwiese-Test aus der Printausgabe 1/90.

 

 Nr. 86: Jenga | Spielwiese-Code  |  | E | 6 |  |


2012: Hasbro


2009: MB

 Was ist's? 

  • Geschicklichkeitsspiel für 1 und mehr Spieler ab 6 Jahre
  • Autor: Leslie Scott
  • Spieldauer: 10-20 Minuten
  • Verlag: Hasbro
  • ca.-Preis: 20,– €

 Für wen? 

  • Klassisches Familienspiel

 Was braucht's? 

  • Geschickte Hände

 

 
 

Seit Ende der 1980er ein Klassiker: Jenga

Bild: Hasbro

   

Originaltext aus der Printausgabe 1/90 von Die Spielwiese

Gute Chancen, ein Spie­leklassiker zu werden, hat das MB-Familienspiel "Jenga". Das Geheimnis des zu erwartenden Dau­ererfolges ist die simple aber packende Spielidee, die sofort von jung und alt umgesetzt werden kann und für Spannung und Nervenkitzel sorgt.

Wenn es hier heißt: zu erwartend ... , dann hat das zwei Gründe. Zum einen kam das Spiel als Neuheit im vergangenen Jahr kaum über das Ram­penlicht der Medien. Zu Unrecht, denn die Spieler hatten offenbar das besse­re Gespür und kauften insgesamt 300.000 Stück. Zum anderen, und das betrifft ausschließlich Österreich, gibt es Liefer­schwierigkeiten. Die wer­den aber hoffentlich bald behoben sein.So ist die simple Idee in die Tat umgesetzt. Zu­nächst wird ein Turm aus 54 naturbelassenen Holz­klötzchen mit Hilfe einer Stütze aufgebaut. Drei Hölzchen bilden eine Eta­ge, sie liegen immer im rechten Winkel zur unte­ren. Reihum ziehen die Spieler jeweils ein Holz­stück aus dem Turm und legen es obendrauf.

Was so einfach klingt, stellt Nerven und Ge­schicklichkeit auf die Pro­be. Denn es darf nur eine Hand verwendet werden, ein Klötzchen aus dem Turm zu ziehen. Wer zit­tert, sollte Baldrian griff­bereit stellen. Und zum Zitterer wird auch ein cooler Typ. Der Turm wird ja immer löchriger, höher und wackeliger. Im SPIEL-WIESE-Test war bei Reihe 36 als bisherige Höchstleistung Schluß, das ist genau die Verdop­pelung der Reihen. Wem der Turm mit Getöse un­ter der Hand zusammen­kracht, ist Verlierer.

Zum Trost darf er den Turm wieder aufbauen und das nächste Spiel be­ginnen.

 Nochmals spielen? 

Wird bei verschiedenen Gelegenheiten immer wieder gerne hervorgeholt.

 Rund ums Spiel 

  • Das Spiel erschien bei uns 1989 unter der Hasbro-Marke MB, 2012 kam als Zusatz Classic
  • In den ersten Auflagen war als Spielalter noch 5 Jahre angegeben
  • Seit 1989 hat Hasbro für den deutschsprachigen Markt rund zehn Varianten veröffentlicht
  • Der Markt ist voll an Plagiaten. Der am meisten verwendete Titel ist Wackelturm

 

Drucken E-Mail

Selbstverständlich erfüllt diese Website die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Durch Cookies können Internetseiten nutzerfreundlicher, effektiv und sicherer gemacht werden. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. .