• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Heute Donnerstag beginnt die „Spiel digital“

 MESSE.  Dieses Wochenende wäre die Ruhrgebiet-Metropole Essen wieder der Nabel der Spielewelt gewesen. Wegen Corona musste der Friedhelm Merz Verlag die weltgrößte Spielemesse "Spiel" wie berichtet absagen. Aber zum selben Termin findet die „Spiel digital“ im Internet statt. Das eröffnet auch neue, ganz andere Möglichkeiten. Der Startschuss fällt heute Donnerstag um 10 Uhr.

.

Weniger kann auch mehr sein

Die digitale Form der weltweit größten Spielemesse ist notgedrungen anders. Nicht 1200 Aussteller haben ihre Stände in den Messehallen in Essen aufgebaut, sondern 451 sind auf einer gemeinsamen digitalen Plattform vertreten. Dieses Weniger bedeutet nicht zwangsläufig ein Manko. Es bedeutet zuerst einmal eine Konzentration auf die wesentlichen „Player“, gleichzeitig aber auch eine Art Entdeckungsreise. Denn prinzipiell hat jeder der Aussteller die gleichen Voraussetzungen, die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Auf Verlag A zu klicken und mich zu informieren, ist derselbe Mausklick mich für Verlag Y zu entscheiden – ganz ohne „Wegzeit“ zwischen den weitläufigen Hallen einer realen Messe und ohne Ablenkung. Nebenbei erspart man sich körperliches Gedränge und Reisekosten.

Der Friedhelm Merz Verlag hat mit seinem digitalen Angebot eine Reihe neuer Aussteller gewinnen können. Stark, so Geschäftsführerin Dominique Metzler, ist beispielsweise Lateinamerika vertreten und mit Nibcard Games aus Nigeria ist sogar erstmals ein afrikanischer Verlag präsent. All das kann spannend werden.

Fokus auf 1400 Neuheiten

Das Hauptaugenmerk liegt auf den insgesamt 1400 angemeldeten Neuheiten. Der Veranstalter hat hierfür eine komfortable Übersicht angekündigt. Der Publikumsbereich ist in sogenannte Themenwelten unterteilt, in denen man über die Übersichten und diversen Listen direkt zu den Ausstellerständen gelangt, die – es ist eine Messe – auch Verkaufslinks integriert haben.

Interaktion mit und zwischen den Spielefans

Es werde keine bloße Aneinanderreihung von Streams geben, verspricht Metzler (wohl als kleiner Seitenhieb auf die digitale GenCon dieses Sommers), sondern „Interaktion ist sehr wichtig“. Deshalb soll sich das durchziehen, beispielsweise beim Mitspielen auf den digitalen Spieltischen von Tabletopia oder Board Game Arena sowie über den Audio-, Video- und Chatdienst Discord. Diese Programme sind kostenlos zugänglich und können relativ einfach schon vorab auf den Rechner geladen werden. Sie werden von den Verlagen zur Präsentation und Erklärung ihrer Spiele genutzt. Wie, das bleibt ihnen überlassen. Natürlich wird es auch zahlreiche vorbereitete Videos und auch Live-Streams geben.

Die Live-Streams werden übrigens die einzigen Inhalte sein, die nicht über den Sonntag hinaus noch längere Zeit abrufbar sind.

Freier Zugang über die gesamte Dauer

Aber so geht es erstmal los: Am Donnerstag, 22.10 um 10 Uhr werden die Inhalte freigeschaltet, um 13 Uhr findet eine „Eröffnungsshow“ statt. Auf der "Spiel digital" wird ebenso Wettbewerbe wie Turniere, Gewinnspiele, Vorträge Fragestunden an Verlage und Autoren oder auch den „Educator’s Day“ für Pädagogen geben, die Brettspiele in der Schule oder Erwachsenenbildung einsetzen möchten. Die „Spiel digital“ dauert dann bis kommenden Sonntag um Mitternacht – und zwar rund um die Uhr und bei kostenfreiem Zugang für alle.

Der Friedhelm Merz Verlag, aber auch die Spieleverlage, haben sehr viel Arbeit in dieses Experiment gesteckt, dessen Wirkung niemand voraussagen kann. Die Erfahrungen aus anderen, wegen Corona ins Internet verlegten Messen waren bisher durchwachsen. Doch es gilt, was bereits in „Spielspaß ’20 – Das Jahrbuch für Spielbegeisterte“ (Gratis-Download hier) beschrieben wurde. Der Veranstalter der „Spiel digital“ hat den großen Vorteil des relativ späten Zeitpunkts und so aus den Erfahrungen, die an anderen Orten des Cyberspaces gemacht wurden, die passenden Schlüsse zu ziehen.

spielwiese.at ist gespannt wie alle in der bunten Spielewelt und wird laufend berichten.

.

Besucher, die diesen Artikel lasen, lasen auch:


.


spielwiese.at ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internet-Seiten

 

 

 

 

Drucken E-Mail

Selbstverständlich erfüllt diese Website die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Durch Cookies können Internetseiten nutzerfreundlicher, effektiv und sicherer gemacht werden. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. .