• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Spielwiese-Test 1447: Galaxy Trucker (Zweite Edition)

Unterwegs zum Rande des Nonsens

Es gibt Spiele, die darf man nicht ernst nehmen. Was zählt, ist der Spaß.

.

Nr. 1447: Galaxy Trucker (Zweite Edition) | Spielwiese-Code  |  | G | 10 |  |


2022: Czech Games Edition


2021: Czech Games Edition

 Was ist's? 
  • Lege- und Sammelspiel für 2 bis 4 Spieler ab 8 Jahre
  • Autor: Vlaada Chvatil
  • Grafik: Tomáš Kučerovský, Jakub Politzer, Michaela Zaoralová
  • Spieldauer: 30 Minuten
  • Verlag: Czech Games Edition
  • ca.-Preis: 35,– €

 Für wen?  

  • Spaßbereite Menschen, denen es gemeinsamer Zeitvertreib wichtiger ist als zu gewinnen

 Was braucht's?  

  • Für die Bauphasen Glück und schnelle Auffassungsgabe; für die anschließenden Flüge auf jeden Fall Glück

.

 Die gute Nachricht  

Die Spielanleitung hat gegenüber der ersten Ausgabe ihren schrägen und witzigen Charakter erhalten

 Die schlechte Nachricht  

Es wird Spieler geben, die damit nichts anfangen können. Es ist einfach so.


.

 

Für viele Fans der eigentliche Spaßfaktor: Wenn gleichzeitig alle aus dem Pool an Teilen ihr eigenes Raumschiff bauen müssen. 

Bild: Heidelberger

 Rein ins Spiel!  

Also Spaß. Hmmh. Nicht jeder versteht ihn und was lustig sein soll, das ist bekannt sowieso Ansichtssache. Deshalb gleich zu Beginn eine eindringliche Warnung an alle, die als Spieler mit tiefschürfenden Gedanken unterwegs sind, sich strategische Herausforderungen erwarten und nur dann zufrieden gewinnen, wenn sie das Gefühl hatten durch eigene Leistung alle anderen niedergemacht zu haben.

Für die ist Galaxy Trucker nicht.

Galaxy Trucker ist ein Spiel mit einem auch heute noch originellen Ablauf. Dieses "heute noch" … das muss kurz erklärt werden. Der Tscheche Vlaada Chvatil hatte es 2007 veröffentlicht, es war übrigens das erste Spiel des tschechischen Verlags CGE (Czech Games Edition), und es war schräg, weil der Ablauf nicht gewohntem Rundendenken entsprach. Daran hat sich auch bei der überarbeiteten Neuauflage von 2021 Galaxy Trucker (Zweite Edition) nichts geändert. Da und dort wurde ein wenig gefeilt, wurde optisch angepasst, doch die Änderungen sind eher marginal und dergestalt, dass niemand die zweite Ausgabe braucht, wenn er brereits die erste hat.

Es schied schon 2007 die Geister. Man mag es und findet es genial, oder man mag das Spiel nicht.

Vlaada Chvatil üblich erzählt uns das Spiel eine krude Story. Aus Abflussrohren, Containern, Wohneinheiten und anderem Zeugs, das für eine Raumstation auf einem fernen Planeten gedacht wäre, bauen wir uns ein Raumschiff. Dadurch erspart sich eine gewisse Corporation Inc. Geld und Personal. Hinterfrag das nicht. Es ist einfach so. 

Ein Haufen Baumaterial liegt in Form von umgedrehten Plättchen auf dem Tisch. Gleichzeitig nehmen die Spieler immer eines mit einer Hand davon, schauen es sich an und verbauen es anhand ein paar Regeln auf ihrem Schiffsplan am Raumschiff oder, wenn sie das Bauteil nicht wollen oder nicht anlegen können, legen sie es offen wieder auf den Haufen in der Tischmitte. Irgendwann haben alle ihr Raumschiff gebaut. Wie weit sie damit kommen, nun, das ist die starke Glücks- und Zufallskomponente bei Galaxy Trucker, die nicht allen gefällt.

In der Folgephase werden nämlich nacheinander Abenteuerkarten aufgedeckt und geschaut, was den einzelnen Raumfahrern so passiert. Mal können sie mit ihren verbauten Plasmabohrern Meteoriten- oder Alienangriffe abwehren, dann wieder wird das Raumschiff beschädigt und verliert Teile, mal können Sie Güter aufladen oder müssen welche  abgeben, verlieren Astronauten und so weiter. Jede Abenteuerkarte trifft die Spieler unterschiedlich. Das hängt davon ab, an welcher Position sie auf dem Flug in die Weiten des Universums sind. Zu gewinnen und verlieren gibt es Kosmische Credits. "Wir wollten sie eigentlich Sterntaler nennen, abr das kam uns zu albern vor.", erklärt die Spielanleitung und dient hier als Beispiel für den mitunter feinen, dann wieder brachialen Humor des Spiels. Batterien sind wichtig, wenn man baut, Raketenantriebe sind wichtig, wenn man baut, Container sind wichtig, wenn man baut … eigentlich ist alles wichtig. Aber nie in ausreichender Anzahl vorhanden und nie steht ausreichend  Platz auf dem Schiffsplan zur Verfügung.

Das Ganze wiederholt sich dreimal, rechnet man die erste Lernphase mit ein, bei der man die Grundprinzipien von Galaxy Trucker tatsächlich Stück für Stück lernt. Und von Level zu Level wird es natürlich schwieriger, komplexer und schräger.

Mit der Zeit, das heißt nach einigen Spielen, hat man freilich verinnerlicht, welche Bauteile einem beim Raumschiff sehr, eher oder vernachlässigbar nützlich sind. Es soll auch bei Galaxy Trucker (Zweite Edition) Spieler geben, die nur die Bauphase spielen und dann ihre Raumschiffe vergleichen. Für sie besteht der Ansporn darin, schneller als die übrigen "Galaxy Trucker" ein besseres Raumgefährt auszurüsten. Denn der Rest ist ihnen dann zu zufällig. 

.

 Nochmals spielen?  

Das lässt sich nur durch Ausprobieren feststellen!

 Rund ums Spiel  

Das Rezensionsexemplar wurde von Heidelbär Games zur Verfügung gestellt

Drucken E-Mail

Selbstverständlich erfüllt diese Website die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Durch Cookies können Internetseiten nutzerfreundlicher, effektiv und sicherer gemacht werden. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. .