• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Spielwiese-Test 1396: My Farm Shop

Auch ein noch so lieblicher Hofladen lebt vom Verkauf

Direkt beim Erzeuger einzukaufen, liegt im Trend. Somit ist das Pegasus-Spiel thematisch am Puls der Zeit. Wir Spieler sind Bauern mit Hofladen. Damit dieser floriert, müssen wir unsere Hausaufgaben gründlich erledigen und den Bauern nebenan im Auge behalten.

.

Nr. 1396: My Farm Shop | Spielwiese-Code  |  | G | 8 |  |


2020: Pegasus

 Was ist's? 
  • Sammel- und Wirtschaftsspiel für 2 bis 4 Spieler ab 8 Jahre
  • Autor: Rüdiger Dorn
  • Grafik: Christian Fiore
  • Spieldauer: 45 Minuten
  • Verlag: Pegasus
  • ca.-Preis: 25,– €

 Für wen?  

  • Familien

 Was braucht's?  

  • Immer den Blick zu den anderen, um die richtige Wahl bei den Würfeln zu treffen

.

 Die gute Nachricht  

Sehr gutes und funktionelles Material fürs Geld

 Die schlechte Nachricht  

Normalerweise bringt Pegasus bereits vorne auf die Schachtel den Hinweis „Familie“, „Kenner“ oder „Experte“. Warum er hier unterlassen wurde, wissen wir nicht, „Familie“ hätte auf jeden Fall als Signal hinaufgehört, dass der Mechanismus eindeutig auf der leichteren Seite ist


Der aktive Spieler hat sich immer zu entscheiden: Mit der Zahl eines Würfels für eine neue Hofkarte aus dem Markt (rechts), die er dann in seinen Bauernhof (links) als mögliche Aktion bringt. Dort ist dann – und zwar für alle Spieler – die Summe der beiden restlichen Würfel relevant. In diesem Fall brächten als Aktion eine 6 (3+3) einen Kräuterbeutel oder die 4 (3+1) Eier.

Bild: spielwiese.at

.

 Rein ins Spiel!  

Auffälligstes Detail dieses Spiels ist wie bei Catan ein Beteiligungsmodell: Das Ergebnis, das der aktive Spieler würfelt, zählt nicht nur für ihn, sondern – teilweise – für alle Spieler. Damit wir uns nicht falsch verstehen: Es ist lediglich eine Parallele, My Farm Shop geht ganz anders als das Siedeln auf Catan und ist weit von einem Plagiat entfernt.

Schauen wir uns den Ablauf und das Spielgefühl genauer an.

My Farm Shop ist ein Sammel- und Wirtschaftsspiel. Wer am Ende das meiste Geld besitzt, hat gewonnen. Jeder Spieler hat einen Bauernhof vor sich. Darauf sind zehn Felder mit verschiedenen landwirtschaftlichen Waren. Eier, Wolle, Milch und anderes sind auf den Feldern je nach Spieler etwas unterschiedlicher verteilt. Zu jedem Feld gehört eine Zahl von 2 bis 12, also Werten, die sich mit zwei Augenwürfeln erzielen lassen. Dazu noch später. Die beiden weiteren wichtigen Elemente sind der Markt in der Tischmitte sowie ein kleines Tableau namens Regal, von dem jeder Spieler ebenfalls eines vor sich hat.

im Grunde genommen ist My Farm Shop ein sehr einfaches Spiel. Von den vielen Möglichkeiten und dem reichlichen Spielmaterial sollte man sich nicht täuschen lassen. Das Prinzip ist, als aktiver Spieler seine Würfel optimal zu verteilen, indem man dadurch neue Aktionsmöglichkeiten erhält, um Waren in sein Regal zu bekommen oder Waren, die sich dort befinden, zu verkaufen. Das Regal ist der eigentliche „Farm Shop“, also Hofladen.

Was heißt nun Würfel verteilen? Wer an der Reihe ist, würfelt alle drei Augenwürfel und entscheidet sich als Erstes für einen davon. Es ist also eine Zahl zwischen 1 und 6. Mit 1 bis 6 sind auch die Felder des Marktes nummeriert. Auf jedem Feld liegt eine sogenannte Hofkarte. Der aktive Spieler nimmt sich Hofkarte, die dem gewählten Würfelwert entspricht und legt sie auf ein beliebiges seiner zehn Felder am Bauernhof. Zwei Beispiele für Hofkarten: Du erhältst drei gleiche Waren deiner Wahl (aus dem allgemeinen Vorrat); du erhältst entweder 1 Honig und 1 Ei oder gibt 1 Ei und 1 Honig ab und erhältst dafür 6 Geld. Derartige Aktionen passieren, und das ist wichtig, nicht sofort, sondern erst über den nächsten Schritt, zu dem die zwei übrigen Würfel gehören.

Die Augen dieser beiden Würfel werden addiert, zum Beispiel 3 + 5 = 8, und nun dürfen alle Spieler jene Aktion der Hofkarte ausführen, die auf Feld 8 ihres Bauernhofes liegt. Da, wie eingangs erwähnt, Felder der gleichen Zahl mit unterschiedlichen Waren/Aktionen „belegt“ sein können und sich das durch eingesackte Hofkarten laufend ändert, lautet die Herausforderung: Welche Zahl nützt mir am meisten ohne gleichzeitig auch meine Mitspieler über Gebühr zu begünstigen? Man muss bei My Farm Shop demnach immer im Auge behalten, welche Voraussetzungen aktuell die Mitspieler haben, wenn es an die Aufteilung der drei Würfel geht.

Nicht zuletzt durch die buchstäblich großen Felder und klaren Illustrationen des gesamten Spielmaterials sind der Überblick und dieses Abwägen keine große Sache. My Farm Shop ist ein klassisches Familienspiel, die Altersangabe von 8 Jahre geht voll in Ordnung. Für Leute, die öfter spielen, ist es fast schon unterfordernd. Nun, deshalb gibt es bereits im Grundspiel Sonnenblumen und Kräuterbeutel. Sie bewirken, dass man beispielsweise für je einen abgegebenen Kräuterbeutel ein Würfelergebnis um 1 verändert oder – was mit fortschreitender Dauer wichtiger ist – mit Sonnenblumen, die man einem Feld am Bauernhof zuordnet, dort jedes Mal einen Bonus lukriert. Und wem das alles noch immer zu langweilig ist, kann das Spiel mit den drei bereits enthaltenen Zusatzmodulen deutlich anspruchsvoller machen.

Fazit

Die liebliche Gestaltung ist Geschmacksache, allerdings hat Christian Fiore die Details sehr übersichtlich und funktionell hingekriegt. Das Spielmaterial ist insgesamt sehr gut und für die Preiskategorie überdurchschnittlich. Das Spiel selbst bietet für Otto Normalspieler keine Überraschungen. Irgendwo anders oder irgendwann hat man alles schon mal gesehen. Aber als Gesamtkomposition sind die einzelnen Elemente stimmig. Unser Tipp: Vor allem die Sonnenblumen gilt es nicht zu vernachlässigen, denn in bestimmten Kombinationen mit den Hofkarten können sie einen richtig nach vorne pushen!

.

 Nochmals spielen?  

Die durchschnittliche Spieldauer von 40 bis 50 Minuten ist okay, um eine zweite Partie folgen zu lassen.

 Rund ums Spiel  

Das Rezensionsexemplar wurde von Pegasus zur Verfügung gestellt

Drucken E-Mail

Selbstverständlich erfüllt diese Website die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Durch Cookies können Internetseiten nutzerfreundlicher, effektiv und sicherer gemacht werden. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. .