• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Abacus für Wonder Book mit „Spiel der Spiele“ ausgezeichnet

 AUSZEICHNUNG.  Die Wiener Spieleakademie hat ihre Preisträger für 2022 bekannt gegeben. Bei der Vergabe der diversen Österreichischen Spielepreise sind dieses Jahr von den großen Verlagen nur Kosmos und die Asmodee-Gruppe leer ausgegangen.

 

 Wie schon durch den Wechsel an der Vereinsspitze im Vorjahr gibt es auch 2022 pro Kategorie nur noch einen Preisträger. Im Mittelpunkt des österreichischen Spielepreises steht immer das „Spiel der Spiele“. Es geht 2022 an Abacus. Mit einem Schwall an Adjektiven bezeichnet die Jury Wonder Book als „ein grandioses, hochwertig verarbeitetes, mit teils höchst spektakulären Pop-Up-Kartonage-Effekten ausgestattetes, gemeinsam zu bewältigendes, fantastisches Abenteuerspiel, das auch spielerisch und Story-technisch überzeugt und zudem mit etlichen originellen Ideen aufwartet“. Nachsatz: „Ein wahrlich einzigartiges gemeinsames Spielerlebnis.“ Wonder Book ist von Martino Chiacchiera und Michele Piccolini.

Das sind die Preisträger in den anderen Kategorien:

Spielehit Karten 2022

  • Raise von Peter Prinz bei Piatnik.

Spielehit Trend 2022

  • Gravitrax – The Game Impact bei Ravensburger

Spielehit für Familien 2022

  • Kipp mir Saures von Emmanuel Albisser bei Zoch

Spielehit für Kinder 2022

  • Mit Quacks und Co nach Quedlinburg von Wolfgang Warsch bei Schmidt Spiele

Spielehit mit Freunden 2022

Spielehit für Experten 2022

  • Gutenberg von Katarzyna Coich und Wojciech Wisniewski bei Huch

 
spielwiese.at ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internet-Seiten










 

Drucken E-Mail

Selbstverständlich erfüllt diese Website die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Durch Cookies können Internetseiten nutzerfreundlicher, effektiv und sicherer gemacht werden. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. .