Address: Wuhrbaumweg 50, 6900 Bregenz Email: info@spielwiese.at

Für Eva Agfalterer ist Spielen …

Kribbeln im Bauch: Mit lieben Menschen zusammen sein, und trotzdem möchte man Sieger werden.  

Eva Agfalterer, Hasbro Österreich
 
Login
Die Titel von Spielen folgen nicht immer der Rechtschreibung. Da wird auseinander geschrieben was zusammen gehört, und umgekehrt. Da tauft Schmidt ein neues Kartenspiel Schummel Hummel. Rein orthographisch wirft der Name Fragen auf. Damit sollte man potenzielle Käufer eigentlich nicht tangieren. Nur: Was gibt man in die Suchmaske ein? „Schummelhummel“ führt bei zahlreichen Online-Shops zu keinem Ergebnis, sie verlangen nach der Eingabe von „Schummel“ und „Hummel“ als getrennte Wörter. Nicht jeder Suchalgorithmus ist so schlau programmiert wie jener der Produktsuche von Google. Dieser bringt auf die Anfrage nach „Safebreaker“ (ein neues Kinderspiel von Ravensburger) die Rückfrage, ob man vielleicht „safe breaker“ gemeint hat, und zeigt das Spiel sicherheitshalber gleich an. Auf Spiele-Offensive, nur als Beispiel, führt die zusammengeschriebene Anfrage ins Leere. Einen Treffer bringt nur die getrennte Schreibung. Das Gleiche gilt übrigens auch für den Verlagsshop von Ravensburger.

Merke: Speziell bei zusammengesetzten Begriffen im Titel eines Spiels oder auch bei englischen Namen sollte man es mit einer Variation probieren, falls die Suche nicht sofort erfolgreich ist oder die Angebote mehrerer Online-Shops vergleichen will. Dazu ein drittes Beispiel. Für das Spiel NMBR 9 hat Abacus eindeutig einen Kunstbegriff gewählt. Der Verlag schreibt den Titel als aneinandergereihte Großbuchstaben mit einem Zwischenraum vor der Zahl 9. Die Groß- oder Kleinschreibung spielt bei der Suche im Internet in 99 von 100 Fällen keine Rolle. Über Finden in einem Online-Shop oder nicht Finden entscheidet in diesem Fall allerdings, ob man bei der Eingabe in die Suchmaske den Spieletitel mit oder ohne Lücke vor der Zahl 9 schreibt.

Man sieht: Mit der Kreativität bei der Namensgebung können sich die Spielmacher auch ins eigene Fleisch schneiden. Was nützt ein origineller Titel, wenn der Verbraucher bei der einfache Suchen nach dem Produkt daran scheitert.

Bei einigen Vergleichsportalen wird nicht immer der tagesaktuelle Preis angegeben. Der Zeitpunkt, auf den sich der Preis bezieht, kann schon mehrere Tage zurückliegen. In diesem Fall auf das Angebot klicken, was zur eigentlichen Seite des Anbieters führt, wo dann der aktuelle Preis angezeigt wird. In der Regel steht der Zeitpunkt der Preiserhebung in der Übersicht des Vergleichsportals.

Vergleichsportale wie Geizhals oder Check24 sind gut für eine erste Orientierung. Sie bilden allerdings nicht das komplette Angebot ab. Scheint im Vergleichsportal der eine oder andere Online-Shop bei der Suche nach einem bestimmten Spiel nicht auf, kann das Spiel im betreffenden Online-Shop dennoch zu haben sein. Vergleichsportale sind unvollständig.

Online-Shops teilen ihr Angebot in verschiedene Kategorien ein. Diese sind höchst unterschiedlich. Mal finden sich Brett- und Kartenspiele unter „Spielzeug“, in einem anderen Online-Shop sind sie unter „Freizeit“ oder „Unterhaltung“ kategorisiert, ein andermal unter „Baby & Kind“. Am besten, du vergisst diese Einteilungen (zumindest im ersten Schritt), wenn du ein konkretes Spiel suchst und gib den Namen des Spiels in das allgemeine Suchfeld ein.

Je allgemeiner der Name eines Spiels ist, desto schwieriger kann es bei der Suche im Internet werden. Ein kleiner Zusatz wie „Spiel“ in der Suchmaske hilft in vielen Fällen, um schnell zum gewünschten Ergebnis zu kommen. Nehmen wir als Beispiel Dreams von Zoch. Quelle führt das Spiel, die alleinige Eingabe von „Dreams“ bringt allerdings 219 Treffer von Kerzen über Bettwäsche bis hin zu T-Shirts. „Dreams Spiel“ führt direkt zum Angebot. Bei Thalia führt „Dreams“ zu 6738 Treffern, „Dreams Spiel“ nur noch zu zwei Treffern – allerdings nicht zum Zoch-Spiel! Erst „Dreams Spielwaren“ bringt bei Thalia das Angebot. Online-Shops haben ihre Eigenarten …

Auch den Namen des Spiels gemeinsam mit dem Namen des Verlages eingeben kann helfen. Doch das ist keine Garantie. Die Zuordnung, wie sie Online-Anbieter vornehmen, steckt voller Tücken. Um bei Dreams von Zoch zu bleiben. Zoch gehört zum Vertrieb von Noris, Noris gehört der Simba Dickie Group. Es kann durchaus sein, dass „Dreams Zoch“ ins Nirwana, „Zoch Noris“ oder „Zoch Simba“ zum Erfolg führt. Dieses Wissen, wer gerade aktuell für Spiel X oder Y den Vertrieb für den deutschsprachigen Raum oder auch nur für Deutschland, nur für Österreich oder nur für die Schweiz hat, kann von Otto Normalspieler nicht verlangt werden. Asmodee und Pegasus sind zum Beispiel Vertriebspartner für eine lange Liste an Verlagen. Auch das Verlagsportfolio von Huch wächst und ändert sich …

Spiele von Hans im Glück, ein anderes Beispiel, wurden viele Jahren von Schmidt vertrieben und deshalb von vielen Online-Shops „automatisch“ unter Schmidt geführt. Das gleiche gilt für die Schmidt-Marke Drei Magier Spiele. Seit 2019 werden die Spiele von Hans im Glück von Asmodee vertrieben. Es kann deshalb die Kombination aus Spielename und "Asmodee" zielführend sein.