• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Kennerspiel des Jahres 2020 ist Die Crew

 AUSZEICHNUNG.  Der Verein Spiel des Jahres hat soeben den diesjährigen Preisträger des anthrazitfarbenen Pöppels bekannt gegeben.

  

Seit 2011 ist die Auszeichnung bei den Familien- und Erwachsenenspiele gesplittet. Mit dem Kennerspiel des Jahres wird so zu sagen ein Spiel für "Fortgeschrittene" ausgezeichnet. 2020 erfolgt dies zum zehnten Mal. Zwei Mal war es bisher der Fall, dass Autoren ein zweites Mal gewonnen haben: Das Ehepaar Inka und Markus Brand für Village (2012) und EXIT (2017), die Österreicher Alexander Pfister und Andreas Pelikan für Broom Service (2015) und Isle of Skye (2016).

Bisher konnten sich acht verschiedene Verlage – teilweise als Vertriebspartner – über den programmierten Umsatzschub freuen. Mit Die Crew stellt Kosmos zum dritten Mal nach Die Legenden von Andor (2013) und EXIT (2017) das Kennerspiel des Jahres. Thomas Sing schreibt sich als Autor das erste Mal in die Ehrentafel ein.

Nominiert für die Wahl zum „Kennerspiel des Jahres 2020“ waren diese drei Spiele:

  • Der Kartograph von Jordy Adan bei Pegasus. Aus der Begründung der Jury: "Mit spitzer Feder skizzieren die Kartographen ihre Landschafts-Entwürfe. Dabei entstehen verspielte kleine Kunstwerke, die auch gut als Grundlage für das nächste Rollenspiel-Abenteuer dienen könnten. Die Erkundungsreise erleben die Spieler ohne spielmechanischen Ballast: In seiner Struktur ist „Der Kartograph“ vollkommen klar, lässt aber Raum für verschiedene Spieltaktiken. Die abwechslungsreichen Kombinationen der königlichen Aufträge fordern dabei stets aufs Neue heraus."
  • Die Crew von Thomas Sing bei Kosmos. Aus der Begründung der Jury: "„Die Crew“ ist ein kooperatives Stichspiel und alleine damit schon etwas Besonderes. Doch der Reiz erschöpft sich nicht in diesem Alleinstellungsmerkmal. Kaum ein Spiel zuvor war in der Lage, den besonderen Charme von Stichspielen so auf den Punkt zu bringen. Ganz beiläufig werden die Sinne für die Feinheiten dieses Genres geschärft und die Spieler gleichzeitig auf originelle Weise herausfordert. „Die Crew“ ist Missionar und Mentor zugleich. Eine wahrhaft großartige Reise!"
  • The King's Dilemma  von Hjalmar Hach und Lorenzo Silva bei Horrible Guild. Aus der Begründung der Jury: "Politik in Fantasy-Reichen? Spätestens seit dem Erfolg von „Game of Thrones“ wissen wir, wie unterhaltsam das sein kann. Und tatsächlich fühlt man sich beim Spielen schnell, als wäre man live in einer Sitzung des “Kleinen Rates” dabei. Die erzählerische Stärke des Spieles ist enorm: Trotz nur kurzer Text-Abschnitte gelingt es, eine immersive und geheimnisvolle Welt zu entwerfen. Das reduzierte Spielsystem bietet dabei die perfekte Bühne für ein großes politisches Theater."

Das „Kinderspiel des Jahres 2020“ wurde mit Speedy Roll bereits am 15. Juni 2020 gekürt.

 

Leser interessierte auch:

 

  • Spiel des Jahres

    spielwiese.at ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internet-Seiten

Drucken E-Mail

Selbstverständlich erfüllt diese Website die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Durch Cookies können Internetseiten nutzerfreundlicher, effektiv und sicherer gemacht werden. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. .