• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Viele Initiativen der Spielebranche helfen durch die Coronakrise (Upd.)

 SERVICE.  Not macht bekanntlich erfinderisch. Zahlreiche Spielehersteller und -händler punkten in diesen Tagen mit verschiedenen Aktionen. Damit kommen Spiele trotz geschlossener Läden an Familien und Spielbegeisterte oder es wird auf andere Art und Weise geholfen, die Coronakrise mit Spielen zu überbrücken. Wir bringen eine Übersicht.

Mit Ausgangsbeschränkungen und geschlossenen Geschäften müssen wir noch eine Zeit leben. Wie kommt man trotzdem an neue Spiele, und das "kontaktlos"? hier gibt es Antworten und Hinweise auf weitere Initiativen der Spielebranche. spielwiese.at wird die Übersicht aktualisieren, sobald wir Neues erfahren. Kennst du eine Initiative, die hier fehlt? Dann schick uns bitte eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wie man jetzt abseits von Amazon & Co zu Spielen kommt

Dass beispielsweise bei Thalia in Österreich schon in den ersten Tagen die Online-Bestellungen für Spiele um ein Drittel zugenommen hatten, zeigt das Bedürfnis nach Spielen in dieser Zeit. Die Coronakrise trifft alle, den lokalen Fachhandel aber ganz besonders, der gegenüber Amazon & Co noch weiter ins Hintertreffen gerät. Mehrere Initiativen haben deshalb das Ziel, die kleinen Händler jetzt zu unterstützen.

  • Kosmos veröffentlicht auf seiner Website https://www.kosmos.de/content/handel/ eine Liste von Spielzeughändlern, die alternative Verkaufsmöglichkeiten bieten
  • Auch Pegasus hat eine solche Liste: https://pegasus.de/news/fachhaendler-waehrend-covid-19/ Hier kommt noch hinzu, dass bei Bestellungen über diesen Weg anschließend dem Fachhändler zur Unterstützung 10 Prozent des Bestellwerts gutgeschrieben werden
  • Für Österreich, wo kleine Fachgeschäfte immerhin am Dienstag nach Ostern wieder öffnen dürfen, hat spielwiese.at eine Liste zusammengestellt (siehe unten). Darin enthalten sind auch jene Spielwarenhändler, die Ravensburger Österreich auf seiner Webseite auflistet: https://cdn.ravensburger.de/content/wcm/mediadata/pdf/Österreich/Liste%20Spielwaren-Fachhändler_V4.pdf
  • Die Verbundgruppe Vedes hat in Deutschland eine bundesweite Hotline ins Leben gerufen: Unter der Nummer 0911-480810 werden Endverbraucher direkt zu ihrem nächstgelegenen Spielwarenhändler weitergeleitet, können dort ihre Bestellung telefonisch aufgeben oder sich persönlich beraten lassen. Parallel dazu besteht die Möglichkeit, über den zentralen -Vedes-Online-Shop (vedes.com) Spiele zu bestellen, die dann ebenfalls vom nächstgelegenen Spielwarenfachhändler verschickt werden.

Gratisspiele zum Download

Print and Play lautet der Begriff: Verlage stellen in der Coronakrise vermehrt Spiele zum Download und Selbermachen zur Verfügung. spielwiese.at hat dazu eine eigene Übersicht mit allen Links veröffentlicht: www.spielwiese.at/nachrichten-service-12214/4540-spiele-und-andere-corona-überbrückungen-zum-selbermachen

Heidelberger schenkt Lehrern ein Spiel

Heidelberger bedankt sich bei den Lehrenden für ihren Einsatz und schenkt ihnen gegen Nachweis der Tätigkeit ein Exemplar von Wordsmith. Alle Details dazu auf https://heidelbaer.de/woerterbauer-machen-schule/

Kontaktlose Spiele für Enkel und Großeltern

Besonders herausfordernd ist die Situation für Großeltern als sogenannte Risikogruppe, denen Experten dringend davon abraten, mit ihren Enkeln zusammen zu treffen. Der Spieleentwickler Spieltrieb hat sich dazu etwas Besonderes einfallen lassen: Anleitungen für Spiele, die Großeltern und Enkel (und natürlich auch alle anderen) übers Telefon miteinander spielen können. Motto: Enkel und Oma trotzen Corona! Die Spielvorschläge gibt es hier: https://www.spiele-entwickler-spieltrieb.de/enkel-oma-trotzen-corona/

Online-Convention für Rollenspiel von Pegasus

Pegasus veranstaltet mit Partnern am Karfreitag und Karsamstag die Online-Convention "CONspiracy". Sie richtet sich an Rollenspieler oder solche, die dieses Genre kennenlernen wollen. Alle näheren Details findest du hier: https://pegasus.de/conspiracy

Haba-Tochter wechselt zu Webinaren während der Coronakrise

Haba ist vor allem als Hersteller von Kinderspielen bekannt. Daneben vermittelt Haba mit seiner Haba Digitalwerkstatt Kindern, Lehrern und Erziehern in acht Städten Deutschland mit Kursen und Workshops auch Fähigkeiten für die digitale Welt. Durch die Coronakrise sind die Standorte freilich geschlossen. Deshalb wurde sozusagen umgesattelt und es gibt bis auf Weiteres jeweils mittwochs spezielle Live-Webinare. Mehr dazu auf https://www.digitalwerkstatt.de

… und auch wir helfen dir!

Auch spielwiese.at hilft über die Coronakrise mit mehreren Aktionen hinweg:


Besucher, die diesen Artikel lasen, lasen auch:

Drucken E-Mail

Selbstverständlich erfüllt diese Website die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Durch Cookies können Internetseiten nutzerfreundlicher, effektiv und sicherer gemacht werden. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. .